Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
Stadtverband Lahnstein
CDU Stadtverband Lahnstein
   HomeHome  KontaktKontakt  Impressum/DatenschutzImpressum/Datenschutz  AdministrationAdministration
 

Besuch bei der PI Lahnstein

Matthias Lammert, MdL, innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, traf kürzlich in der Polizeiinspektion (PI) Lahnstein zu einem Gespräch mit dem Leiter der PI, dem Ersten Kriminalhauptkomissar Friedhelm Loosen und dem Leiter der Polizeidirektion Koblenz, Polizeidirektor Manfred Schiemann, zusammen. Der Zuständigkeitsbereich der PI Lahnstein umfasst neben der Stadt Lahnstein die Verbandsgemeinde Braubach und die Koblenzer Stadtteile Horchheim und Pfaffendorf. Thema des Gesprächs war insbesondere die anstehende Polizeireform. Nach den Planungen der Landesregierung soll die Anzahl der Polizisten im Land binnen fünf Jahren derzeit knapp 9.400 auf 9.000 reduziert werden. Loosen berichtete im Verlauf des Gespräches, die Anzahl von Vandalismus und Sachbeschädigungen sei im Bereich der PI Lahnstein im vergangenen Jahr erfreulicherweise leicht zurückgegangen. Mit großer Sorge erfülle ihn jedoch der Umstand, dass es immer häufiger bei polizeilichen Einsätzen zu Widerstandshandlungen und körperlichen Angriffen auf die Beamten komme. Kaum ein Beamter im Wechselschichtdienst sei noch nicht angegriffen worden. Die Beamten der Mobilen Einsatzgruppe (MEG) der PI Lahnstein seien regelmäßig auch bei Großveranstaltungen in der Umgebung, wie der Technoveranstaltung Natur One oder Fußballspielen in Koblenz im Einsatz. Für die Sicherheitslage vorteilhaft sei die Nähe zu Koblenz. Bei einer hohen Anzahl zeitgleicher Einsätze und damit einhergehenden Personalengpässen ermögliche dies eine Verstärkung der Kräfte durch die dortigen Dienststellen. Oberbürgermeister Peter Labonte, der Beigeordnete Adalbert Dornbusch, der Vorsitzenden der CDU-Fraktion, Johannes Lauer, und der stellv. Vorsitzenden der CDU Lahnstein, Dr. Christian Müller, betonten die Bedeutung der PI für die Stadt Lahnstein. Labonte verwies darauf, dass die Polizei sich um viele Aufgaben kümmere, die eigentlich auch in das Ressort des Ordnungsamtes fielen, von dort aus aber wegen des Personalbestandes nicht leistbar seien. MdL Lammert erklärte abschließend, er wolle sich vor dem Hintergrund der vielfältigen Aufgaben, die die PI zu bewältigen habe, intensiv dafür einsetzen, dass es zu keiner Verringerung der Polizeipräsenz am Standort Lahnstein komme.


Linie

Seite druckendrucken


Ticker
Linie