Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
Stadtverband Lahnstein
CDU Stadtverband Lahnstein
   HomeHome  KontaktKontakt  Impressum/DatenschutzImpressum/Datenschutz  AdministrationAdministration
 

Stadtbücherei ist eine sinnvolle Investition

Sobald in den städtischen Gremien gegen Jahresende die Etatberatungen zum Haushalt des kommenden Jahres beraten wird, kommt die Sprache auf die großen "Defizitbringer" im städtischen Haushalt. Seit eltichen Jhren kann man es drehen wie man will, die Einrichtung einer städtischen Bücherei ist nicht kostendeckend zu betreiben. Damit man in den anstehenden Beratungen von Seiten der CDU-Ratsfraktion auch kompetent über den Bereich der städtischen Bücherei mit Blick auf den doppischen Haushalt sprechen kann, haben sich Mitglieder von Fraktion und Vorstand die Räumlichkeiten der Bücherei in der Gymnasialstraße in einem zweistündigen Besuch genauer angesehen. Die Leiterin der städtischen Bücherei, Heike Handlos, konnte den interessierten Christdemokraten eine Fülle von insgesamt 14000 Medienprodukten in verschiedenster Form vorstellen. Neben dem traditionellen Buchverleih hat sich das Angebot den modernen Erfordernissen eindrucksvoll angepaßt. Der Verleih von CD-Roms, DVDs und Videobändern gehört schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der städtischen Dienstleistung in der Bücherei. Aber nicht nur innerhalb des Hauses, sondern auch außerhalb des eigentlichen Gebäudes wird ein umfassendes Programm von Seiten der städtischen Mitarbeiter durchgeführt. Besonders in Kindergärten, aber auch in Schulen und Vereinen werden gemeinsame Leseveranstaltungen rund ums Buch durchgeführt. Das städtische Jugend und Kulturzentrum in der Wilhelmstraße bietet gemeinsam mit der städtischen Bücherei immer wieder über das ganze Jahr hinweg Events für junge Leseratten, und solche die es werden möchten, an. Auch steht in der Bücherei gegen die Zahlung einer geringen Gebühr ein PC mit Internetanschluß zur Verfügung, damit auch dieses Medium den Lahnsteiner Bürgern angeboten werden kann. Die Vertreter der Lahnsteiner CDU zeigten sich beeindruckt von der lebendigen Vorstellung der Bücherei durch Heike Handlos, der man gleich anmerkte, wie hoch motiviert und engagiert sie ihre Aufgabe in der Gymnasialstraße erfüllt. Abschließend fragte CDU Chef Johannes Lauer Heike Handlos nach einem Wunsch an die städtischen Gremien. Spontan verwies diese auf den Umstand, dass die Bücherei auch für Rollstuhlfahrer und ältere Mitbürger mühelos ohne Treppen leicht zu erreichen sein sollte. Um in die Bücherei zu gelangen, muß man bislang einige Stufen überwinden, was leider manchen Besuchern doch sehr schwer fällt. Ein kleiner Wunsch sei auch noch ein ruhiger Raum, der als Lesesaal angeboten werden könnte, da man in der Bücherei selbst keine richtige Möglichkeit des Lesens oder Studiums habe. Die Mitglieder CDU Lahnstein bedankten sich für den angeregten Vortrag und wollen gerne helfen, den berechtigten Wünschen der Büchereileitung Geltung zu verschaffen. Auch sehen nach diesem Besuch alle, dass hier Steuergeld zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger gut und sinnvoll eingesetzt ist und man eigentlich nicht von einem Defizit, sondern von einem Gewinn für unsere Heimatstadt Lahnstein sprechen darf.


Linie

Seite druckendrucken


Ticker
Linie