Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
Stadtverband Lahnstein
CDU Stadtverband Lahnstein
   HomeHome  KontaktKontakt  Impressum/DatenschutzImpressum/Datenschutz  AdministrationAdministration
 

Mitgliederversammlung der CDU

Wie verbindet man das Notwendige mit dem Interessanten? Diese Frage mußte der Vorstand des CDU-Stadtverbandes Lahnstein für seine zweite Mitgliederversammlung in diesem Jahr beantworten. Bedingt durch die Kommunal- und die Bundestagswahlen mussten zur Aufstellung der jeweiligen Kandidatenlisten insgesamt 126 Delegierte für die anstehenden Wahlkreisversammlungen und den Kreisparteitag durch den Stadtverband Lahnstein bestimmt werden. Damit dieser Marathon für die Mitglieder nicht zu einseitig wurde, hatte der Vorstand die stellvertretende Vorsitzende Melanie Scheeben gebeten, einen Vortrag über die städtebauliche Entwicklung von Lahnstein zu erarbeiten.
Um die Pausen zwischen dem Auszählen der Wahllisten kurzweilig zu gestalten, wurde der Vortrag von Melanie Scheeben in zwei Teile gegliedert, wobei sie mit der eigentlichen Bauhistorie von Nieder- und Oberlahnstein begann und dies auch mit einem eindrucksvollen Power Point Vortrag unterlegte. Im zweiten Teil des mit vielen interessanten Informationen gespickten Vortrages erläuterte Frau Scheeben die Analysen der Gegenwart und die folgerichtigen Erkenntnisse für die städtebauliche Zukunft Lahnsteins.
Die Diskussion der anwesenden Mitglieder zeigte, dass gerade das Thema der Stadtentwicklung doch ein enormes Interesse bei den Beteiligten erzeugt und aus der Mitte der Versammlung kam der Wunsch an den Vorstand, den Vortrag nochmals in einer eigenen Veranstaltung gemeinsam mit den Mitgliedern zu erörtern.
Auch die Ausführungen von CDU-Chef Johannes Lauer zu den jüngsten Ereignissen beim Bau der Schulsportanlage in der Sebastianus Straße stießen auf einstimmige Unterstützung der Mitglieder für das bald fertiggestellte Projekt.
Die Situation am Schulzentrum Oberheckerweg, im Vorgriff auf die Realschule Plus und die beantragte G8/GTS Förderung des Gymnasiums, war ebenfalls Gegenstand der Ausführungen des Fraktionsvorsitzenden, wobei Johannes Lauer deutlich machte, dass bei allen Raumplanungen des Kreises für die CDU-Lahnstein die Grundschulen in Lahnstein nicht zur Disposition stünden und die Erweiterung des Gymnasiums nicht nur auf Kosten der Realschule erfolgen dürfe. Hier müssten mit allen Beteiligten tragfähige Lösungen gemeinsam erarbeitet werden. Nach einem kurzweiligen Bericht des CDU-Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der CDU-Rhein-Lahn Matthias Lammert über die Lage im Mainzer Landtag konnten nach rund drei Stunden die Ergebnisse der Delegiertenwahlen mitgeteilt werden: Alle zur Wahl gestandenen Christdemokraten haben deutlich die erforderlichen Stimmen erreicht und werden somit die Interessen der Lahnsteiner CDU auch überörtlich vertreten.


Linie

Seite druckendrucken


Ticker
Linie