Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
Stadtverband Lahnstein
CDU Stadtverband Lahnstein
   HomeHome  KontaktKontakt  Impressum/DatenschutzImpressum/Datenschutz  AdministrationAdministration
 

CDU-Bürgergespräch in der St. Martin Siedlung

Zu einem „CDU vor Ort Termin" trafen sich am 15.12.2007 Mitglieder der Siedlergemeinschaft St. Martin Siedlung und des Vorstandes der CDU-Lahnstein in der Bischof-Ferdinand-Dierichs-Straße. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Vorsitzende der Siedlergemeinschaft, Doris Eisenbarth, konnten bei einem Rundgang durch die Straßen der Siedlung verschiedene Punkte angesprochen werden. So wurde festgestellt, dass der Kinderspielplatz in der Straße "Im Eichen" sehr gut von der Stadtverwaltung mit Spielgeräten und Pflegearbeiten versorgt wird und von den jungen Familien in der Siedlung hervorragend angenommen wird. Der Einfassungsbereich am Straßenrand sollte evtl. mit Gehwegplatten ausgelegt werden, da hier der Grünwuchs am Zaun die Pflege etwas erschwert. Thema auch schon früherer Begehungen war die Situation im Bereich der Kreuzungen zum Oberheckerweg. Die schon oft geforderten Spiegel wurden von der Verwaltung immer abgelehnt, obwohl es durch die Parkplatzanordnung schwierig ist, gefahrlos in den Oberheckerweg einzufahren. In der Diskussion konnte man zwei Vorschläge erarbeiten, die durch die CDU-Ratsfraktion an die Verwaltung weitergegeben werden sollen: Erstens sollte die Verwaltung prüfen, ob eine generelle 30 kmh Regelung der Straße Im Oberheckerweg vom Eingang Helmestal bis zum Eingang Dr.Walter-Lessing-Straße möglich sei. Besonders der zugenommene Schülerverkehr im Bereich des Schulzentrums würde hier entschärft werden. Zweitens soll untersucht werden, ob die Parkplätze auf die Ostseite der Straße verlegt werden könnten, damit die Kreuzungen besser eingesehen werden können. Auch die Frage eines alternierenden Parplatzangebotes wurde erörtert.und wird von der Fraktion angesprochen. Durchweg war man aber innerhalb der Siedlergemeinschaft zufrieden mit der Unterstützung durch die CDU-Lahnstein in den letzten Jahren, konnte doch durch die CDU-Fraktion eine ungezügelte Bebauung der Siedlung verhindert werden und die Problematik der nachträglichen Ausbaubeiträge noch erträglich gestaltet werden. Nach etwas über einer Stunde bedankte sich CDU-Vorsitzender Johannes Lauer und seine Mitstreiter bei den Siedlern für das informative Gespräch und versprachen vor der nächsten Kommunalwahl wieder einen Besuch in der St. Martin Siedlung durchzuführen.


Linie

Seite druckendrucken


Ticker
Linie