Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
Stadtverband Lahnstein
CDU Stadtverband Lahnstein
   HomeHome  KontaktKontakt  Impressum/DatenschutzImpressum/Datenschutz  AdministrationAdministration
 

Erste Mitgliederversammlung

Zur ersten Mitgliederversammlung nach den Neuwahlen vom 21.03.2007 kamen mehr als 30 Mitglieder der CDU Lahnstein in den „Koppelstein". Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Verkehrssituation in Lahnstein mit Blick auf mögliche Lösungen.
Der CDU Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzenden Johannes Lauer stellte im Rahmen eines Referates mit Hilfe einer PowerPoint-Präsentation die Situation im Stadtgebiet anschaulich dar und analysierte die Ursachen für die unbefriedigende Verkehrssituation. Lauer legte den Schwerpunkt der Darstellung auf die sechs Problembereiche Gewerbegebiet Koblenzerstraße, Höhengebiet Niederlahnstein, Innenstadt Niederlahnstein, Mittelzentrum „Auf Brühl", Innenstadt Oberlahnstein und den noch zu entwickelnden Güterbahnhof Oberlahnstein. Das entsprechende Material war zuvor vom CDU-Vorstand und der Stadtratsfraktion in mehreren Arbeitssitzungen zusammengetragen worden. Die Mitglieder nutzten die Möglichkeit und diskutierten angeregt die vorgestellten Problembereiche und Lösungsmöglichkeiten. Die Anwesenden waren sich einig, dass die CDU-Lahnstein unter allen Umständen an dem vorhandenen Baurecht für die Entlastungsstraße festhalten solle, unabhängig von gegenteiligen Aussagen durch das Innenministerium oder das Verkehrsministerium. Einer Abstufung der L335 (Braubacherstraße, Adolfstraße, Brückenstraße und Bahnhofstraße) erteilten die Christdemokraten eine klare Absage. Auch die Errichtung des Minikreisels am Amtsgericht wurde zum wiederholten Male mit Nachdruck gefordert. Die schleppende Umsetzung des Projektes von Seiten der Bauverwaltung erntete deutliche Kritik. Im Bereich des Güterbahnhofes Oberlahnstein sind die CDUler der Auffassung, dass die verkehrlichen Probleme nach Auffassung so geregelt werden müssen, dass der Standort der dort ansässigen Unternehmen nicht nur gesichert, sondern auch noch gefördert wird.
Im Anschluss an den Vortrag zur Verkehrssituation konnte der stellv. CDU-Vorsitzende Dr. Christian Müller, einen eindrucksvollen Arbeitsbericht über die ersten 60 Arbeitstage des neuen Vorstandes präsentieren, wobei auch die anstehenden Aufgaben bis zu den Sommerferien genannt wurden. Besonders der freiwillige Arbeitseinsatz der CDU-Lahnstein zur 500-Jahrfeier des „Alten Rathauses Oberlahnstein" mit der Säuberung des Stadtmauerfragments am Martinsschloss soll am 02. Juni ab 9.00 Uhr mit der Unterstützung möglichst vieler Mitglieder durchgeführt werden.
Unter dem Tagesordnungspunkt „Bericht aus der Fraktion" nahm der Fraktionsvorsitzende Johannes Lauer Stellung zu den aktuellen politischen Schwerpunkten in Lahnstein. In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass die anwesenden Mitglieder in der Frage der Schulsportanlage auf dem Alten Friedhof klar hinter der Fraktion stehen. Aus der Mitte der Mitgliederversammlung wurde der Antrag an den Vorstand gestellt und beschlossen, in der nächsten Mitgliederversammlung die Thematik der Geschäftsbereiche auf die Tagesordnung zu stellen. Diese Mitgliedersammlung soll möglichst schon Anfang September d.J. durchgeführt werden. Zum Abschluss der fast dreistündigen Veranstaltung wurde dem Vorstand für die gewissenhafte Vorbereitung mit einem dicken Applaus gedankt, besonders die stellv. Vorsitzende Melanie Scheeben hatte mit der Erstellung der PowerPoint Präsentation eine beeindruckende Vorarbeit geleistet.


Informativ, interessant und manchmal auch zum Schmunzeln war das Referat des CDU-Vorsitzenden Johannes Lauer zu Lahnsteins Verkehrssituation.
Informativ, interessant und manchmal auch zum Schmunzeln war das Referat des CDU-Vorsitzenden Johannes Lauer zu Lahnsteins Verkehrssituation.

Linie

Seite druckendrucken


Ticker
Linie